10. Dezember 2015

Fragen und Antworten

Immer wieder werden wir gefragt, welche Teile wir verwenden, welche Unterschiede es gibt zu konventionellen Infrarot-Heizungen, was die Besonderheiten von crosswave sind. Hier einige Antworten:

 

[mks_accordion]
[mks_accordion_item title=“Was ist ein genereller Unterschied zu im Markt gebräuchlichen Infrarotstrahlern?“]
Wir setzen Komponenten ein, die bisher ausschließlich in industriellen Hochleistungs-Anwendungen eingesetzt wurden. Sie sind reaktionsschnell, robust, und besitzen einige herausragende Qualitätsmerkmale. Unsere Strahler-Einheiten basieren auf keramischen Komponenten.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Was sind keramische Infrarotstrahler?“]
Keramische Infrarotstrahler sind elektrische Heizelemente, die zum größten Teil aus einer technischen hochtemperaturbeständigen Keramik bestehen.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Wofür werden solche Komponenten insbesondere verwendet?“]
In der Industrie werden sie für unzählige Erwärmungs- und Trocknungsaufgaben erfolgreich eingesetzt. Zur Ermittlung der besonderen Eignung für crosswave wurden umfangreiche Erwärmungs- und Trocknungsversuche im Labor sowie praktische Einsatztests durchgeführt. Deshalb gibt es auch gewerbliche Betriebe, die crosswave im Bereich der Bautrocknung, der Baustellenheizung oder in sensiblen staubfreien Bereichen (Lackierung, Reinsträume) einsetzen.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Welche Vorteile haben die keramischen Strahler des crosswave?“]

  • lange Lebensdauer durch fest eingebrannte Heizwendel
  • auf 1 °C genau regelbar über ein eingebautes Thermoelement
  • saubere und nicht oxidierende Oberfläche

[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“In welchem Wellenlängenbereich arbeiten die Strahler-Elemente von crosswave?“]
Unsere Strahlungsbauteile gehören zu den Dunkelstrahlern und strahlen im mittel- bis langwelligen Infrarotbereich von 3 – 9,5 µm. Diese Wellenlängen werden im übrigen größtenteils von Fenster- und Glasflächen zurück in den zu beheizenden Raum reflektiert – ein weiterer Grund für die hohe Effizienz.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Was sind Dunkelstrahler?“]
Dunkelstrahler sind Heizelemente, die nur oder zum größten Teil nicht sichtbare Infrarotstrahlung abgeben. Unser keramischer Dunkelstrahler emittiert kein sichtbares Licht.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Wie lange ist die Lebensdauer der Heizelemente von crosswave?“]
Auf die in crosswave verwendeten Heizelemente geben wir eine Garantie von fünf Jahren.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Erfüllen crosswave Strahler Reinstraum-Anforderungen?“]
Ja. Die Heizelemente werden in Reinräumen der Klasse 100 oder besser erfolgreich eingesetzt. Sie werden in der Halbleiterfertigung, der Pharma-Industrie und bei der Bildröhrenproduktion verwendet. Auch bei der Herstellung moderner TFT-Displays kommen diese besonderen Strahler-Elemente zum Einsatz.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Wie steht es mit eventuellen elektromagnetischen Belastungen?“]
Entsprechend der EG-Richtlinie zur elektromagnetischen Verträglichkeit liegt der Wert von crosswave bei unter 6 Mikro-Tesla. Nach EU-Richtlinie 2004/40 EG Tabelle 2 sind 100 Mikro-Tesla zugelassen.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Welche Auswirkungen hat crosswave auf das Wohlbefinden und die Gesundheit?“]
Unsere Strahlungs-Elemente werden erfolgreich auch in Wärmekabinen, in therapeutischen Anwendungen, in Kosmetikstudios oder Arzt- und Heilpraktikerpraxen eingesetzt. Die ausgesendete Wärmestrahlung wirkt gesundheitsfördernd. Die verwendeten Materialien einschließlich Wärmeisolationsmaterial sind bioverträglich. Risiken bei sachgemäßer Anwendung sind nicht bekannt.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Eignet sich crosswave auch für den Wintergarten?“]
Prinzipiell ja. Die Wellenlänge der Strahlung bewirkt, daß der größte Teil davon durch Glasflächen zurück in den Raum reflektiert wird und somit nicht „verloren“ geht. Wir selbst sind davon überzeugt, daß wir „die“ Lösung für Wintergärten haben, da neben der Leistungsfähigkeit von crosswave ebenfalls die optische Erscheinung – z.B. Edelstahl mit weisser Frontfläche – und die Montage in einer Raumecke spricht: Der Ausblick wird nicht behindert und Bodenstellflächen und Wand bleiben für die Einrichtung und Pflanzen frei.

[/mks_accordion_item]
[/mks_accordion]

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!